Eisenfest-Geschenk sucht Standort

Zurück

Eisenfest-Geschenk sucht Standort

Die Johannesburg GmbH Surwold hat sich mit ihren Mitarbeitern und Auszubildenden der Metallabteilung sehr engagiert an der Gestaltung des diesjährigen Eisenfestes und des Familientages beteiligt.

Kinderbaum © Stadt FriesoytheBesonders gefreut haben sich die Veranstalter des Eisenfestes und des Familientages, allen voran Bürgermeister Sven Stratmann, dass sich die Mitarbeiter der Johannesburg ein besonderes Geschenk ausgedacht, erarbeitet und mitgebracht hatten: einen in Handarbeit gefertigten Baum. Viele Kinder haben sich am Festwochenende mit ihrem Namen, der auf Metallplättchen graviert wurde, an diesem Baum verewigt.

Anlässlich des Schmiedegildetages am Donnerstag, den 30. November 2017 wird nun der Geschäftsführer der Johannesburg GmbH, Herr Wilfried Sürken als Festredner fungieren und die Werkstattangebote der Johannesburg vorstellen.

Bei dieser Veranstaltung soll der „Kinderbaum“ präsentiert werden und anschließend seinen Standort finden. Dafür bittet die Stadt Friesoythe um Vorschläge.

Wenn Sie eine Idee haben, wo der Kinderbaum schön zur Geltung kommen würde, wenden Sie sich bitte an die Stadt Friesoythe, Alte Mühlenstraße 12, 26169 Friesoythe, per Email: stadtmarketing@friesoythe.de oder telefonisch unter  der Nummer 04491/9293-0. Vorschläge werden bis zum 29. November 2017 entgegengenommen. Vielen Dank!

Stadt Friesoythe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Meldung vom 17.11.2017Letzte Aktualisierung: 20.11.2017