Glück- und Segenswünsche für Rat und Verwaltung

Zurück

Glück- und Segenswünsche für Rat und Verwaltung

Bürgermeister empfängt Sternsinger beim Rathaus am Stadtpark

„Ihr seid unterwegs für eine gute Sache“ unterstrich Bürgermeister Sven Stratmann, als er die Sternsinger der Pfarrei St. Marien am Samstagmorgen beim Rathaus am Stadtpark empfing.

Sternsinger werden im Rathaus empfangenSternsinger werden im Rathaus empfangen© Stadt FriesoytheDer Bürgermeister würdigte den Einsatz der jungen Leute. Sie unterstützen damit in diesem Jahr Projekte in Indien, die es Kindern ermöglichen sollen, die Schule zu besuchen, anstatt  in der Textil- und Modeschmuckfertigung arbeiten zu müssen. Das Leitwort der Aktion 2018 lautet:

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“

 So schrieben die Sternsinger auch in diesem Jahr die Segensformel an die Wand im Foyer des Rathauses am Stadtpark: „20*C+M+B+18“ steht für lateinisch „Christus Mansionem Benedicat“ und heißt auf Deutsch „Christus segne dieses Haus“. Der Stern steht für den Stern, dem die Weisen aus dem Morgenland gefolgt sind und den die Sternsinger symbolisch mittragen auf ihrem Weg. Volkstümlich wird die Formel vielfach auch mit Caspar, Melchior und Balthasar übersetzt, wobei die drei Kreuze für den Segen „im Namen des Vater, des Sohnes und des Heiligen Geistes“ stehen. „Gott ist Mensch geworden, um uns Menschen ganz nahe zu sein, auch im neuen Jahr“.

Mit einer Spende für die Hilfsaktion und einem Korb voller Süßigkeiten bedankte sich der Bürgermeister bei den Jungen und Mädchen.

Stadt Friesoythe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit              

Meldung vom 08.01.2018