Befragung zur Dorfentwicklung in den Kanaldörfern in Friesoythe

Zurück

Befragung zur Dorfentwicklung in den Kanaldörfern in Friesoythe

Die Dorfregion der Kanaldörfer Friesoythe wurde in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen.

Kanaldörfer © Regionalplan und UVPNoch vor dem Auftakt der Dorfentwicklung in Ahrensdorf, Edewechterdamm, Heinfelde, Ikenbrügge, Kampe und Kamperfehn haben die dortigen Einwohner die erste Möglichkeit, ihre Stimme einzubringen.

Mit der Ausgabe des Sonntagsblattes am 20.09.2020 für den Landkreis Cloppenburg wird ein Fragebogen verteilt, der in wenigen Minuten auszufüllen ist und im ganzen Entwicklungsprozess Einfluss hat. Die Rückgabe der Fragebögen ist in Briefkästen der Grundschulen Edewechterdamm und Kampe, sowie beim DGH, Heinfelder Straße 2A und bei „Uns Fehnhus“ in Kamperfehn möglich. Die Fragebogenaktion endet am 4. Oktober 2020.

Der Fragebogen kann auch einfach online ausgefüllt werden; Sie finden ihn unter www.friesoythe.de oder mit dem QR-Code auf dem Fragebogen oder über den Aufruf in den sozialen Medien.

Für die Altersgruppe der 15 – 25 Jährigen wird eine gesonderte Online-Umfrage gestartet, in der besonders deren Interessen berücksichtigt werden.

Nach der ersten Bürgerversammlung, die voraussichtlich am 7. Oktober 2020 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Edewechterdamm stattfindet, wird die nächste Stufe einer intensiven Bürgerbeteiligung starten, deren Ergebnis der „Dorfentwicklungsplan Kanaldörfer Friesoythe“ sein wird. Auf dieser Grundlage ist es dann möglich, in den kommenden 8 – 10 Jahren Fördermittel für private und öffentliche Investitionen der Dorfregion zu erhalten.

STADT FRIESOYTHE
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Meldung vom 16.09.2020Letzte Aktualisierung: 22.09.2020