Marien-Skulptur

Zurück

Marien-Skulptur

 Standort

Marien-Skulptur
St.-Marien-Straße 1
26169 Friesoythe

Kontakt

Beschreibung

Mit finanzieller Unterstützung der Spadaka-Stiftung wurde eine Marien-Skulptur im Eingangsbereich zum St.-Marien-Hospital aufgestellt.

 

Mit der Statue hat die Künstlerin, Insa Winkler aus Hude, das Logo des St.-Marien-Stifts figürlich umgesetzt. Das Material Edelstahl wurde passend zur Architektur gewählt. „Die moderne Umsetzung des kirchlichen Marien-Motivs vereinbare die Körperhaftigkeit von Pflanzen und Menschen und zeige Eleganz und Anmut“, Ausführung der Künstlerin zum neu geschaffenen Kunstwerk.

In Bezug zum stadtkulturellen Konzept der nördlichsten deutschen Stadt in dem Ring der Europäischen Schmiedestädte soll die Marien-Statue aus Metall umgesetzt werden. Die Formensprache der Metallplastik aus Formteilen bezieht den „Hohlraum“ zwischen dem Material als prinzipielles Gestaltungsmittel mit ein, da die Verschweißung und Schmiedung des Metalls diese Formsprache prädestiniert.

Siehe auch: Studio, Kunst und Landschaft (www.artandlandscape.eu und www.spadaka-friesoythe.de)